Neugestaltung von komplexer Website der FFA

Filmförderungsanstalt FFA


Berlin | Die FFA ist die nationale Filmförderung Deutschlands. Sie unterstützt sämtliche Belange des deutschen Films. Neben ihrer Aufgabe als Förderinstitution ist die FFA zentraler Dienstleister für die deutsche Filmwirtschaft. Aufgrund der sich ständig wandelnden, digitalen Anforderungen, wurde die Website der FFA 2022 von der Venne Media GmbH aus Beelen in kürzester Zeit einem umfangreichen Relaunch unterzogen.


Gefordert war für die neue, teilweise 2-sprachige Website (D/GB) der Filmförderungsanstalt FFA die Programmierung einer modernen Internetpräsenz, die optisch ansprechend, gut lesbar und benutzerfreundlich ist und zudem eine optimale Responsivität für Mobil bietet. Bisherige Inhalte sowie ein umfangreiches Pressearchiv des bisherigen Content-Management-Systems wurden in eine neue Datenbank überführt.

Programmierung mit Contao CMS ermöglicht umfassenden Relaunch

Technische Grundlage für die neue FFA-Website ist das leistungsstarke Open Source Content-Management-System Contao. Dank Contao ist eine individuelle, suchmaschinenfreundliche und barrierefreie Designumsetzung der FFA-Website – sowohl für Desk­top als auch für Tablet und Smartphone – möglich.

Benutzerfreundliche Website mit umfangreichem Pressearchiv

Die Website entspricht im Farbcharakter dem Corporate Identity der FFA, ist optisch allerdings deutlich modernisiert. Sie ist sehr bedienerfreundlich konzipiert und überzeugt durch eine optimierte Grafik, eine bessere Lesbarkeit und eine übersichtlichere Benutzeroberfläche. Zahlreiche PDFs, die dem User zum Download angeboten werden, sind strukturiert und übersichtlich mithilfe von Tabs in die Website eingebaut.

In die Seite integriert ist ein umfangreiches Pressearchiv. Verknüpft mit dem Pressearchiv sind drei große Datenbanken. Die Inhalte der ›Kinofilme‹-Datenbank sind als Slider auf der Startseite der Website zu sehen, die ›Mitarbeiter‹-Datenbank ermöglicht eine Mitarbeiterverwaltung an zentraler Stelle im Backend von Contao. Ein besonderer Mehrwert stellt die ›Dokumenten‹-Datenbank dar. Diese Datenbank ermöglicht es dem User, speziell nach Themen, Kategorien bzw. Rubriken oder Jahreszahlen das Archiv zu ›filtern‹.

Contao-Schulung ermöglicht eigenständige Pflege der Website nach Live-Gang

Die Venne Media GmbH bietet Kundinnen und Kunden nach dem Live-Gang von Websites spezielle CMS-Backend-Schulungen an. Durch eine solche Schulung sind auch die Mitarbeitenden der FFA nun in der Lage, Ihre Internetpräsenz eigenständig zu aktualisieren und zu erweitern. Hierbei ist die durchgängig schlüssige Nutzerführung und die einfache Bedienbarkeit von Contao sehr von Vorteil. Contao ermöglicht eine feingliedrige Rechteverteilung, sodass redaktionell Mitarbeitende in einem vorher fest definierten Bereich des CMS Änderungen arbeiten können.


Mehr zur ›FFA‹ unter‹:
www.ffa.de

Die Filmförderungsanstalt (FFA) wurde im Jahre 1968 gegründet und ist die nationale Filmförderung Deutschlands. Ihr Budget finanziert sich über die sogenannte Filmabgabe, die u. a. von den Kinos, der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird. Die FFA unterstützt sämtliche Belange des deutschen Films.

Die FFA ist eine bundesunmittelbare rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts. Sie beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Bereichen Förderung, Verwaltung, Filmabgabe, Recht, Marktforschung und Presse. Die Geschäfte führt der Vorstand (Peter Dings). Der Sitz der FFA ist in der Berlin.

Zurück