Responsive Webdesign
Webdesign mit der Internetagentur Venne Media aus Beelen

Responsive Webdesign für alle Endgeräte.

Flexibel für klassische Monitore, Smartphones und Tablets.

Responsive gestaltete und technisch umgesetzte Webseiten erkennen selbstständig, welches Endgerät der User benutzt und passen sich optimal der Ausgabegröße an (responsives Verhalten). Durch einen dynamischen, elastischen Aufbau wird es dem Betrachter ermöglicht, eine Website auf allen Geräteklassen (Computer-Desktop, Tablets und Smartphones) anzusehen. Und das bei gleichbleibender Benutzerfreundlichkeit!

Optimale Anpassung an alle Endgeräte (Desktop, Tablet und Smartphone).

Weniger Pflegeaufwand durch 1:1 Prinzip.

Hoher Wachstumsmarkt bei mobilen Geräten

Besseres Ranking in den Suchmaschinen, Google belohnt Responsive Webdesign!

Geringere Absprungrate, Besucher verweilen deutlich länger.

Zukunftssicher und modern.

Die Bedeutung von reaktionsfähigen Websites

Beim Responsive Webdesign folgen Funktion, Design und Inhalt der jeweiligen Bildschirmauflösung des verwendeten Endgerätes. Inhalts- und Navigationselemente sowie der strukturelle Aufbau einer Website passen sich der Bildschirmauflösung des Gerätetyps an. Es reagiert und korrespondiert flexibel mit der Auflösung des jeweiligen Endgeräts.

So müssen beispielsweise Elemente, die bei der Ansicht auf einem klassischen Monitor nebeneinander angeordnet sind, auf einem Smartphone (aus Platzgründen) untereinander angeordnet werden. Dadurch folgen moderne responsive Websites dem Nutzer und nicht wie in der Vergangenheit, der Nutzer den meist starr konstruierten Layouts konventioneller Websites.

Testen Sie Ihre eigene Webseite mit Google Resizer

Eigene Website testen mit Google Resizer

Wissen Sie, wie Ihre Website auf den verschiedenen Gerätetypen aussieht? Mit dem Google Resizer können Sie jetzt ganz einfach die Darstellung und Auflösung prüfen. Über den markierten link gehen Sie auf die Seite von Google Resizer, dort können Sie im oberen Bereich die Adresse Ihrer Website eingeben.

Sofort erscheint eine Darstellung Ihrer Website auf drei unterschiedlichen Geräten (Computer, Tablet und Smartphone). Falls Ihre Webseite noch nicht auf Responsive Webdesign umgestellt wurde, werden Sie mit der Darstellung vermutlich nicht zufrieden sein.

Wenn Sie Beratung zu dem Thema "Responsive Webdesign" wünschen, rufen Sie uns an unter: 0 25 86 - 88 01 15.

Weniger Pflegeaufwand durch 1:1 Prinzip

In Zeiten rasant wachsender Absatzzahlen von mobilen Endgeräten wie Tablets und Smartphones bildet Responsive Webdesign die Möglichkeit der geräteunabhängigen Kommunikation und ist eine sichere Investition in die Zukunft.

Ein weiterer Aspekt für die Nachhaltigkeit stellt der Pflegeaufwand dar. Die gesamten Inhalte einer Webseite, ob grafischer oder textlicher Natur, werden einmalig angelegt und eins zu eins auf allen aktuellen sowie zukünftigen Endgeräten und Auflösungen mit gleichbleibendem Bedienkomfort zur Verfügung gestellt.

Gut für SEO - Responsive Webdesign

Google sorgt dafür, dass Ihre Website gefunden wird. Wenn ein Suchender auf Ihre Seite klickt und sofort zum Suchergebnis zurückkehrt, ist das allerdings ein Signal für Google, dass der User mit dem Suchergebnis nicht zufrieden ist.

Aus diesem Nutzverhalten ermittelt Google die sogenannte „Bounce Rate“. Dieses Ranking-Kriterium beeinflusst die Platzierung Ihrer Website. Logischerweise ist die Bounce Rate von nicht responsiven Websites gerade bei Benutzern von Tablets und Smartphones sehr hoch. Google selbst hat öffentlich bestätigt, dass es responsive Websites in der mobilen Suche besser rankt und rät deshalb eindeutig zu Responsive Webdesign.

Infos zu Responsive Webdesign

Die wichtigsten Informationen über Responsive Webdesign haben wir für Sie auf einem DIN-A4 Blatt zusammengefasst. Jetzt downloaden!

Sie haben noch Fragen?

Gerne beantworten wir Ihre individuellen Fragen in einem persönlichen Gespräch oder auch telefonisch.
Telefon: 0 25 86 . 516 99-80

 

Fachbegriffe zum responsive Webdesign einfach erklärt ...

Hier möchten wir Ihnen einige Fachbegriffe aus dem responsive Webdesign mit einfachen Worten erklären.

Adaptive Website
Der grafische Aufbau einer adaptiven Website richtet sich nach der Bildschirmbreite des jeweiligen Ausgabegeräts. Dabei beschränkt man sich der Webdesigner jedoch auf eine feste Anzahl von Breiten, in denen der Inhalt - je nach Breite - statisch (fest) aufgebaut ist.

Breakpoints
Breakpoints definieren die Breiten, an denen sich das Layout einer Website ändert, wenn die Inhalte auf Geräten mit unterschiedlich großen Displays dargestellt werden.

CSS
Cascading Style Sheets, kurz CSS genannt - bildet zusammen mit HTML - die Kernsprachen des Internets. Mit CSS werden Gestaltungsanweisungen erstellt, die das Aussehen von Websiten bestimmen.

Device (device width)
Mit einem Device ist in diesem Zusammenhang ein Ausgabegerät (Desktop-PC, Iphone, Ipad o.a.) gemeint. Mit der Auszeichnung device-width wird in CSS-Anweisungen die Bildschirmbreite der verschiedenen Geräte abgefragt.

Html5
HTML5 ist die fünfte Fassung der Hypertext Markup Language, einer Computersprache zur Auszeichnung und Vernetzung von Webseiten.

Landscape
Bezeichnung für Querformat bezogen auf die Ausrichtung des Bildschirms.

Layout
Ein Layout beschreibt die Gestaltung einer Website - also Farben, Schriftarten und der Anordnung der einzelnen Elemente. Der Entwickler gestaltet ein Bild der fertigen Website.

Media Queries
Bei Media Queries handelt es sich um ein Konzept, welches CSS um das Prinzip des Medientyps erweitert. Mit Media Queries können die Eigenschaften des aktuellen Gerätes (z.B. Größe des Browserfensters) direkt abgefragt und davon abhängige Gestaltungsanweisungen erstellt werden.

Mobile first
Mit dem Begriff Mobile First wird ein Konzept für das Webdesign sowie die Konzeption von responsive Websites bezeichnet. Das Konzept sieht vor, dass bei der Webentwicklung die für mobile Endgeräte optimierte Version zuerst entsteht und diese dann schrittweise für größere Ausgabegeräte erweitert wird.

Portrait
Bezeichnung für Hochformat bezogen auf die Ausrichtung des Bildschirms.

Stylesheet
Ein Stylesheet ist am ehesten mit einer Formatvorlage zu vergleichen. Mehrere Stylesheets werden in einer Stylesheet-Datei zusammen gefasst. Siehe dazu auch unter CSS.

Usability
Mit Usability wird die Benutzerfreundlichkeit von Webanwendungen bezeichnet. Hier spielen z.B. Typografie, Performance und die Verwendung von Grafiken und Icons eine wichtige Rolle. Sowohl bei der Entwicklung des Webdesigns als auch bei der nachträglichen Optimierung einer Webseite spielt die Usability eine wichtige Rolle.

Width
Mit der Auszeichnung width wird in CSS-Anweisungen die Breite von Gestaltungselementen (Bilder, Textblöcke o.ä.) gesetzt.